Akupunktur

akuAkupunktur ist ein Teil der  TCM (traditionell chinesische Medizin). Sie hat andere theoretische und praktische Grundlagen wie unsere Medizin und bedient sich anderer Heilmethoden; wie der örtlichen Reizung mit der Nadel (Akupunktur), der lokalen Wärme (Moxibustion), etc.

Die Wirkung der Akupunktur beruht darauf, dass bestimmte Punkte am Körper mit Nadeln tonisiert oder sediert werden und damit auf die zugehörigen (Zang Fu) Organe wirken, die sich entlang der 14 Meridiane (das sind Energiebahnen, die den Körper wie ein Kanalnetz überziehen) befinden. Jeder dieser Meridiane hat eine YIN oder YANG Qualität. Das Ziel ist das YING und YANG in eine  Balance zu  bringen.

Eine Akupunktursitzung dauert etwa 20 bis 30 Minuten.

Bei der Moxibustion werden ebenfalls bestimmte Punkte am Körper mit entzündetem getrocknetem Moxakraut (Artemis vulg.- chin Wermut) stimuliert.